Wo steht die deutsche Wissenschaftskommunikation heute, angesichts fundamentaler Veränderungen im Mediensystem, zwei Jahre nach der Finanz- und Wirtschaftskrise? Was sind aktuell die größten Herausforderungen, welches viel versprechende Lösungswege? Umfassende Fragen wie diese untersucht eine umfangreiche, vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft geförderte Trendstudie des Deutschen Forschungszentrums für Wissenschafts- und Innovationskommunikation (innokomm). Betrachtet werden dabei alle drei Perspektiven der Wissenschaftskommunikation sowie deren gegenseitige Einflüsse aufeinander – Journalismus, PR und innerwissenschaftliche Kommunikation.

Die 2011 abgeschlossene 1. Trendstudie Wissenschaftskommunikation basiert auf drei Säulen:

1.)  Branchen-Umfrage:  Eine standardisierte, schriftliche, anonyme Befragung wertete die Einschätzungen von sechs Gruppen im Bereich Wissenschaftskommunikation aus: PR-Kolleginnen und PR-Kollegen, fest angestellte Journalisten, freie Journalisten, Mitarbeiter aus dem Bildungs- und Eventbereich, Wissenschaftler sowie Experten, die sich in Forschung und Lehre mit dem Thema Wissenschaftskommunikation befassen. Dieser Teil der Studie wurde Ende 2009 abgeschlossen.

2. )  Delphi-Studie:  Die in der Umfrage identifizierten Herausforderungen wurden daraufhin von 30 der renommiertesten Experten aufgegriffen: Sie entwickelten in zwei Befragungs- und mehreren Diskurs-Runden hunderte von Prognosen und Thesen für die zukünftige Entwicklung der Wissenschaftskommunikation.

3.)  Meta-Studie:  Aktuelle Forschungen zur Wissenschaftskommunikation wurden in einem Überblick zusammengestellt und verglichen. Außerdem wurden außerdem quantitativ Daten zu Auflagenentwicklung (siehe "Ergebnisse") und PR-Aktivität erhoben und ausgewertet.

Die Trendstudie ist als Buch erschienen (ISBN: 978-3-9814811-0-5) und kann hier versandkostenfrei bestellt werden.

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft stellt eine kostenfreie, komprimierte E-Book-Version zur Verfügung.

Pressebildmaterial haben wir hier bereitgestellt (11 MB).

Zwischenergebnisse wurden im Rahmen eines TELI-Forums auf der "Wissenswerte" 2009 in Bremen sowie im Dezember 2009 in einem Plenarvortrag auf dem "Forum Wissenschaftskommunikation" (Wissenschaft im Dialog, WiD) vorgestellt. Die Präsentations-Folien hierzu finden Sie bei Slideshare.

Ergebnispräsentationen: November 2010 Plenarvortrag auf dem Deutschen Forum Wissenschaftskommunikation (siehe Folien) sowie im in einem Vortrag an der Stanford Universtity (Folien ebenfalls online)

Diskussion: Wir freuen uns auf Ihre Kommentare im Blog ("[sic]") unter http://www.scienceblogs.de/sic oder auf Twitter unter http://twitter.com/InnoKomm.

 

Zwischen-
ergebnisse:
@InnoKomm

 Bookmark für
diese Seite
bei Delicious